Familie Jagels

Hinrich Jagels (mitte)

Drei Generationen bei der Arbeit

Am 6. September 1948 wurde die Holzhandlung Enno Roggemann ins Handelsregister eingetragen. Ganze sieben Jahre später meldete sich ein Kriegskamerad zu seinem ersten Arbeitstag im Lager. Seinen Nachnamen kennt man noch heute, denn die Familie arbeitet bereits in der dritten Generation im Unternehmen. Lernen Sie nun die einzelnen Mitglieder näher kennen.

Hinrich Jagels:


Bis 1945

Unteroffizier

Der junge Hinrich Jagels war im Zweiten Weltkrieg Unteroffizier. Unter seinem Rittmeister Enno Roggemann erhielt er in Bromberg Befehle und führte sie aus.

Bis 1945

1957

Zufällige Begegnung

Eine zufällige Begegnung mit Heinz Lienhop sollte sein berufliches Leben nachhaltig verändern. In einem lockeren Gespräch im Zug erzählte ihm der Kriegskamerad, dass es bei der Firma Roggemann freie Stellen gäbe. Kurze Zeit später trat er seine neue Stelle als Lagerist in der Hansestraße an.

Heinz Lienhop arbeitete noch viele Jahre im Unternehmen. Er war unter anderem für den Telefonverkauf zuständig und sorgte als Platzmeister für ein gut organisiertes Lager.

1958

Arbeit

Im Lager wurde schwere körperliche Arbeit verrichtet. Wenn die mit Holz 
beladenen Waggons ankamen, mussten sie mit Muskelkraft entladen werden.

1958

1964

Umzug

Mit vereinten Kräften organisierten die Männer den Umzug in die Gelsenkirchener Straße.

1964

Gabelstapler

Die Arbeit im Lager wurde durch die Anschaffung des ersten Gabelstaplers erleichtert.

1964

1967

Gesundheit

In diesem Jahr musste Hinrich Jagels seine Tätigkeit bei der Firma Roggemann beenden. Aus gesundheitlichen Gründen war die Arbeit für ihn trotz Anschaffung eines Gabelstaplers nicht mehr zu bewältigen. Leider verstarb er kurze Zeit später an den Folgen der Erkrankung.

Ulrich Jagels:


1956

Geburt

Geburt Ulrich Jagels in Rotenburg an der Wümme.

1956

1960

Ausbildung

Schon in jungen Jahren machte Ulrich Jagels Bekanntschaft mit dem Betrieb in der Hansestraße und begeisterte sich schnell für den Werkstoff Holz und die Prozesse in diesem Unternehmen.

Bei einem Besuch der Eheleute Roggemann war Ulrich Jagels gerade vier Jahre alt. Trotzdem sicherte Enno dem Kleinen einen Ausbildungsplatz bei Roggemann zu.

1972

Groß- und Außenhandelskaufmann

Das vor Jahren gegebene Versprechen ist nicht in Vergessenheit geraten. 1972 begann Ulrich Jagels seine Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Firma Roggemann.

1972

1975

Abschlussprüfung

Nach bestandener Abschlussprüfung wurde Ulrich von der Firma im Bereich Hobelwaren übernommen.

1976

Grundwehrdienst

Als der Grundwehrdienst anstand musste er seine Arbeit unterbrechen. In seinen Urlauben übernahm er jedoch weiterhin Aufgaben im Unternehmen.

1976

1979

Niederlassung in Harsum

In diesem Jahr wurde eine weitere Niederlassung in Harsum gegründet. Ulrich 
erhielt das Angebot, beim Aufbau zu helfen.

1980

Standort Bremen

Wechselte er zurück in den Standort Bremen. Hier unterstützte er die Kollegen der Überseeabteilung.

1980

1982

Standort Ellerbeck

Zwei Jahre später erfolgte sein Wechsel nach Ellerbek zu dem kürzlich übernommenen Standort: Frank & Timmann.

1991

Beruflichen Neuanfang

Entschied sich der gebürtige Bremer zu einem beruflichen Neuanfang bei einem Brettschichtholzhersteller.

1991

2010

Bereich Brettschichtholz

Nach 19 Jahren in einem anderen Unternehmen machte Jürgen Roggemann ein Angebot, das Ulrich nicht ablehnen konnte. Er sollte künftig den Bereich Brettschichtholz leiten. 

2020

Ruhestand

Am 31. September 2020 feierte Ulrich Jagels nicht nur sein 30-jähriges Betriebsjubiläum. Er verabschiedete sich auch von der Firma Roggemann.

2020

Christoph Jagels


2007

Ausbildung

In diesem Jahr begann für die dritte Generation der Familie Jagels der Einstieg in die Firma Roggemann. Christoph Jagels hat am 1. August 2007 seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Bremen angetreten.

2007

2010

Abteilung Bodenbeläge

Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung im Jahr 2010 wurde Christoph in die Abteilung Bodenbeläge übernommen. Dort ist er bis heute tätig. 

KONTAKT
Enno Roggemann GmbH & Co. KG

Ahrensstraße 4

28197 Bremen

Tel.: 0421 - 51 85 0
Fax: 0421 - 51 85 50

 
© 2023 Enno Roggemann GmbH & Co. KG.

KONTAKT
Enno Roggemann GmbH & Co. KG
Ahrensstraße 4

28197 Bremen

Tel.: 0421 - 51 85 0
Fax: 0421 - 51 85 50
email@enno-roggemann-bremen.de