Unsere Wurzeln

1964 | Standort Hansestraße. Einer der ersten Auszubildenden(rechts im Bild) Fritz Lemcke

Entdecken Sie unsere Wurzeln

Im September 1948 wurde die Holzhandlung Enno Roggemann ins Handelsregister eingetragen. Damals war das Unternehmen noch weit entfernt von dem, was wir heute kennen. Bremer Kaufmannsgeist, Sparsamkeit und Ehrgeiz halfen Enno Roggemann in der Nachkriegszeit am Markt zu bestehen.

1945

Rückkehr Enno Roggemann

Nach seiner Rückkehr begann er für seinen alten Volleyballfreund Gottfried Lauprecht zu arbeiten. Mit seiner Firma beteiligte er sich an der staatlich gelenkten Versorgung mit Brennholz. Der Handel mit Baumstümpfen war eine Notwendigkeit, da es massiv an Brennmaterial mangelte. 

1945

1948

Gründung

Im Juni 1948 folgte die lang ersehnte Währungsreform in Deutschland. Kohle wurde für die Bürger wieder erschwinglich, sodass der Brennholzhandel mit Baumstümpfen zum Erliegen kam.

Gottfried Lauprecht schlug Enno Roggemann vor, den Betrieb in der Hansestraße auf eigene Rechnung zu übernehmen und zu einem Plattenhandel auszubauen. So entstand am 06.09.1948 die Firma Enno Roggemann, die zunächst noch Roggemann & Co. hieß. Mit einer fünfköpfigen Gruppe, die sich aus Bekannten und alten Kameraden zusammensetzte und zu der auch der junge Unteroffizier Jagels gehörte, wagte er den Schritt in den hart umkämpften Holzhandel.  

Der erste Tag erbrachte dem Unternehmen einen Umsatz von 470 DM.  

1951

Nachkriegszeit

Trotz Regulierung waren die Nachkriegsjahre von Knappheit geprägt. Viele Lieferanten weigerten sich, den kleinen Betrieb in der Hansestraße zu beliefern. Die beliebten skandinavischen Importhölzer wurden über Bremer Hobelwerke bezogen 

Das süddeutsche Fichtelgebirge mit seinen Qualitätssägewerken bot geeignete Alternativen. Mehrmals im Jahr machte sich Enno Roggemann auf den damals noch langen  
und beschwerlichen Weg, um das Holz einzukaufen. Immer an seiner Seite: sein grauer VW Käfer. 

1951

1957

Mitarbeiter

Mitte der 50er Jahre beschloss Enno Roggemann, seine Kenntnisse als Ausbilder zu nutzen, um junge Mitarbeiter im Unternehmen auszubilden. Zu seinen ersten Lehrlingen zählten: Fritz Lemcke, Hans-Dieter Lambrecht und Manfred Burfeind.

Fritz Lemcke, Hans-Dieter Lamprecht und Manfred Burfeind blieben bis zu ihrer Rente im Unternehmen.

KONTAKT
Enno Roggemann GmbH & Co. KG

Ahrensstraße 4

28197 Bremen

Tel.: 0421 - 51 85 0
Fax: 0421 - 51 85 50

 
© 2023 Enno Roggemann GmbH & Co. KG.

KONTAKT
Enno Roggemann GmbH & Co. KG
Ahrensstraße 4

28197 Bremen

Tel.: 0421 - 51 85 0
Fax: 0421 - 51 85 50
email@enno-roggemann-bremen.de